20,2 km (Distanz)

472 m (Aufstieg)

513 m (Abstieg)

253 m (niedrigster Punkt)

452 m (höchster Punkt)

Höhenprofil (Klicken zum Vergrößern):

Montag, 31.08.2015

Nach dem Frühstück am Kreiterhof begebe ich mich entspannt auf die Schlussetappe durch das Markgräfler Land mit seinen Laubwäldern, Wiesen, Obstbäumen und Weinbergen.

Erster Höhepunkt des Tages ist die über dem Wiesental gelegene Burgruine Rötteln, Wahrzeichen der Stadt Lörrach. Weiter geht es über den Bergrücken zwischen Lörrach und Weil am Rhein zur Tüllinger Höhe, von wo sich in der Ebene bereits die Stadt Basel erblicken lässt.

Die Grenze zur Schweiz überschreite ich im folgenden Abstieg durch die Weinberge, bevor der Weg nach Überquerung des Flüsschens Wiese für die nächsten 3,5 km auf dem Wiesedamm entlang führt. Durch den Tierpark “Lange Erlen” hindurch erreiche ich schließlich das Ziel der Etappe und des Westwegs, den Badischen Bahnhof in Basel. Hier macht lediglich ein kleines Schild am Hauptportal auf das Ende des Westwegs aufmerksam.

Unspektakulär und unaufgeregt endet die Wanderung somit im Basler Bahnhofsalltag, dem die Ruhe und Beschaulichkeit des Schwarzwalds gewichen war. Ich besteige meinen Zug und auf der Heimfahrt kann ich noch einmal über die zurückliegenden Eindrücke meiner ersten Fernwanderung reflektieren.